Neuigkeit

 

Ab Montag 15.03.21 neue Trainingszeiten für alle Gruppen:

Bedingt durch die neue Corona-Landesverordnung für den Sport, dürfen ab sofort alle Leichtathletikgruppen wieder im Stadion trainieren. Folgende Trainingszeiten sind vorgesehen:

Trainingszeiten der Leichtathleten in Pinneberg

Alle Trainingseinheiten finden auf der Kampfbahn B in Pinneberg statt..

  Altersklassen Auskunft
Montag 17:00 - 19:00 Jugendliche - Erwachsene  Klaus Böttcher: 04101 73091
Dienstag 16:00 - 18:00 Ab 10 J. Klaus Böttcher: 04101 73091
Mittwoch 18:00 - 20:00 Ab 12 J. - Jugend/ Erwachsene Klaus Böttcher: 04101 73091
       
Donnerstag 16:00 - 18:00 6 - 10 J. Nele David: 04122 953495
Freitag 16:00 - 18:00 Ab 10 J. - Erwachsene Klaus Böttcher: 04101 73091
       

 

 

Ab Montag 08.03.21 dürfen wieder alle Trainingsgruppen im Stadion an der Raa trainieren:

 

Ab sort können wieder alle Leichtathletikgruppen kontaktfrei im Stadion trainieren. Leider ist die Verordnung für Pinneberg  noch nicht erschienen. Daher werden wir  in dieser Woche weiterhin Mo/ Mi und Freitags von 15.30 - 17..00 Uhr im Stadion trainieren. Die jüngste Trainingsgruppe ( Donnerstagsgruppe) kann wie bisher am Donnerstag von 16 - 18 Uhr in der Kampfbahn B trainieren.. Im Laufe der Woche gibt es neue Trainingszeiten.  Alle Veränderungen werden auf dieser Seite angezeigt.

Wir sehen uns alle beim Training im Satdion (bei jedem Wetter)

 

Die neue Landesverodnung, die ab Montag, 08.03.2021 in Kraft tritt, ist soeben veröffentlicht worden. Wichtigste Punkte für den Sport:

  • Sport Outdoor ist kontaktfrei mit bis zu 10 Personen (inkl. Übungsleiter) möglich! (Auf dem Kunstrasen Stadion II und im Fahlt <z.B. Lauf- und Walkinggruppen> sofort möglich, bei den städtischen Plätzen müssen wir die Regelungen der Stadt Pinneberg abwarten!)
  • Sport Outdoor ist kontaktfrei mit bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren plus Übungsleiter möglich! (Auf dem Kunstrasen Stadion II sofort möglich, bei den städtischen Plätzen müssen wir die Regelungen der Stadt Pinneberg abwarten!)
  • Sport Indoor mit zwei Personen pro Raum möglich! (Unverändert!)
  • Sport Indoor in großen Räumen mit mehreren Personen kontaktfrei möglich, wenn jede Person mindestens 80 Quadratmeter Bewegungsraum zur Verfügung hat
    (Hier müssen wir zunächst auf die neuen Regelungen der Stadt Pinneberg warten!)

Wörtlich heißt es in §11 Sport der Verordnung wie folgt:

"(1) Die Sportausübung ist nur wie folgt zulässig:

  1. allein oder gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person,
  2. außerhalb geschlossener Räume ohne Körperkontakt in Gruppen von bis zu zehn Personen,
  3. außerhalb geschlossener Räume ohne Körperkontakt in festen Gruppen von bis zu 20 Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters. (...)"

Die Kontaktbeschränkungen aus § 2 Absatz 4 Satz 1 finden keine Anwendung. § 2 Absatz 4 Satz 2 bis 4 gelten entsprechend. Soweit der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, gilt die Beschränkung aus Satz 1 Nummer 1 für jeden Raum oder innerhalb großer Räume für mindestens 80 Quadratmeter pro sporttreibender Person, sofern die Sporttreibenden grundsätzlich gleichmäßig verteilt sind. Im Fall des Satz 1 Nummer 3 hat die Übungsleiterin oder der Übungsleiter ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 zu erstellen und die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben."

Die gesamte Verordnung finden Sie im Wortlaut hier: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/210306_Corona-Bekaempfungsverordnung.html

Die FAQs mit den genauen Erläuterungen werden in der kommenden Woche erwartet.

Bitte beachtet auch die Anmerkungen unterhalb der Verordnung:

"Zu § 11 (Sport)
§ 11 regelt die Ausübung von Sport innerhalb und außerhalb von Sportstätten, draußen und drinnen. Als Sport im Sinne des § 11 zählt auch Tanzen einschließlich Balletttanz sowie Fitnesstraining und Bewegungsübungen in gemeinnützigen und gewerblich betriebenen Studios. Zu Absatz 1 Bei der Regelung von Sport ist es weiterhin notwendig, die Ausübung von Sport personell einzuschränken. Die Vorschrift umfasst sowohl Freizeit- als auch Breiten-, Leistungs- und Spitzensport. Sport kann in folgenden drei möglichen Konstellationen ausgeübt werden:

  • Entweder treibt jemand alleine Sport oder zusammen mit den Personen seines eigenen Haushaltes oder es treiben zwei Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten gemeinsam Sport.
  • Außerhalb geschlossener Räume kann in Gruppen mit bis zu 10 Personen kontaktfreier Sport betrieben werden.
  • Außerhalb geschlossener Räume können Kinder bis zur Vollendung des vierzehnten Lebensjahres in festen Gruppen von bis zu 20 Kindern unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters Sport treiben.
  • Mit der Änderung zum 1. März 2021 wurde die generelle Schließung von Sportanlagen und Fitnessstudios aufgehoben. In dem zugelassenen Umfang darf der Sport auch in Sportanlagen oder im Sportstudio ausgeübt werden. Soweit der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, gelten die oben geschilderten Konstellationen für jeden einzelnen Raum. Damit ist klargestellt, dass innerhalb eines Raumes nicht mehr als in Nummer 1 genannte Personen nebeneinander Sport treiben dürfen. Innerhalb geschlossener Räume besteht aufgrund der sportbedingten erhöhten Atmung das besondere Risiko, dass sich Aerosole von möglicherweise infizierten Personen verbreiten und andere Personen anstecken könnten. Als separate Räume gelten dabei auch die Bereiche von Sporthallen, die durch fest installierte Trennvorhänge, die vom Boden bis zur Decke reichen, separiert werden können. Hinsichtlich der Feststellung der einzelnen Räume sind grundsätzlich die der baurechtlichen Nutzungsgenehmigung zugrundeliegenden Pläne maßgebend. Nicht ausreichend sind hingegen bloße Stellwände, die einen Raum aufteilen. Bei ausreichend großen Räumen können auch mehrere Personen Sport treiben. Dabei ist die Zahl der anwesenden Personen auf eine Person je 80 Quadratmetern begrenzt. Damit soll es ermöglicht werden, dass sehr große Räumlichkeiten wie z. B. Tennishallen, die über keine festen Abtrennvorrichtungen verfügen, von mehr als den in Nummer 1 genannten Personen genutzt werden können. Bei einer Fläche von 80 Quadratmetern pro sporttreibender Person und einer grundsätzlich gleichmäßigen Verteilung der Personen kann das Risiko der Ansteckung durch Verbreitung von Aerosolen begrenzt werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass soweit mehrere Personen nach Nummer 1 in einer Sportanlage getrennt Sport treiben, dies nur zulässig ist, soweit eindeutig keine gemeinsame Sportausübung vorliegt und die Virusübertragung durch Aerosole nicht zu befürchten ist. Die bloße Einhaltung des Mindestabstandes zueinander reicht dabei nicht aus, so dass auf eine möglichst gleichmäßige Verteilung innerhalb der Räumlichkeiten zu achten ist. Die Sportausübung in Anlagen außerhalb geschlossener Räume ist nur in einer der in den Nummern 1 bis 3 genannten Konstellationen möglich. Die Trainerinnen und Trainer sind dabei jeweils mit zu berücksichtigen, eine Erweiterung des zulässigen Personenkreises um Trainerinnen und Trainer ist nicht zulässig. Soweit mehrere Personen nach Nummer 1 auf einer Sportanlage getrennt Sport treiben, ist dies nur zulässig, soweit eindeutig keine gemeinsame Sportausübung vorliegt und die Virusübertragung durch Aerosole nicht zu befürchten ist. Die bloße Einhaltung des Mindestabstandes reicht dabei nicht aus. Für die Ausübung von Sport gelten zudem die allgemeinen Regelungen der Verordnung, insbesondere sind die Anforderungen des § 3 zur Schließung von Gemeinschaftsräumen, Lüften, Desinfektion etc. einzuhalten. Beim Sport unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters (Absatz 1 Satz 1 Nr. 3) ist diese oder dieser zur Erhebung der Kontaktdaten verpflichtet. Zudem ist in diesen Fällen ein Hygienekonzept erforderlich."

Schönes Wochenende & beste Grüße
Uwe

 

Marlene Lang auf Rang 3 der Weltbestenliste wU18

Auch beim 3. Hallenmeeting in Hamburg landete Marlene im Weitsprung jenseits der 6,10-m-Linie. Damit behauptete sie in ihrer Altersklasse die führende Position im Deutschen Leichtathletik Verband.

Leider war es für sie der letzte Wettkampf in der Halle, da alle Meisterschaften im DLV abgesagt wurden.

Rank Mark Competitor DOB Nat Pos Venue Date Results Score
1 6.30 Avery LEWIS 2005 USA USA 1 Virginia Beach Sports Center, Virginia Beach, VA (USA) 17 JAN 2021 1064
2 6.21 Plamena MITKOVA 18 SEP 2004 BUL BUL 1 Asics Arena, Sofia (BUL) 16 JAN 2021 1044
3 6.17 Marlene LANG 2004 GER GER 2 Sportzentrum Kalbach, Frankfurt (GER) 17 JAN 2021 1036
4 6.03 Gianna LOCCI USA USA 1 Armory Track, New York, NY (USA) 06 DEC 2020 1005
5 6.00 Tess STAPLETON USA USA 1 Armory Track, New York, NY (USA) 22 NOV 2020 999
5 6.00 Anastasiya KUKUSHKINA 09 JUL 2004 RUS RUS 1 SSHOR №3 Sportkompleks, Novocheboksarsk (RUS) 26 JAN 2021 999
7 5.97 Josephine OTTO 2005 GER GER 4 Sportzentrum Kalbach, Frankfurt (GER) 17 JAN 2021 992
8 5.94 Teodora BOBERIC 02 SEP 2005 SRB SRB 1 Atletska dvorana, Beograd (SRB) 23 JAN 2021 986
9 5.92 Darya VASILYEVA 29 AUG 2005 RUS RUS 1 Znamenskikh Arena, Moskva (RUS) 14 JAN 2021 981
10 5.91 Svitlana BOICHUK 22 OCT 2004 UKR UKR 2 SumDU Arena, Sumy (UKR) 27 JAN 2021 979

Erst der Coronatest ----- dann der Wettkampf

Der erste Wettkampf, nur für Bundeskaderathleten, fand am Samstag in der Leichtathletikhalle in Hamburg statt. Nur nach negativem Coronaschnelltest durften die Athleten/ innen an den Start gehen. Mit dabei auch 2 Sportler/innen der LG Wedel-Pinneberg. Für Marlene Lang war es schon der 2. Saisonwettkampf unter diesen Bedingungen. Im Weitsprung der weiblichen Jugend U18 konnte sie mit gesprungenen 6,14 m ihre Leistung von der Vorwoche bestätigen. Für Philip Jensen e Castro war es der erste Hallenwettkampf. Im 800-m-Lauf der männl. Jugend U18 lief er mit 2:00,16 min eine neue persönliche Bestzeit.

Fotos

Ergebnisliste

Marlene Lang springt 6,17 m weit

Unter ganz besonderen Bedingungen und unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien fand am vergangenen Wochenende in Frankfurt/Main mit dem 1. Frankfurter Wintercup einer der wenigen Wettkämpfe der aktuellen Hallensaison statt, bei dem es ausschließlich Profi- und Kadersportlerinnen und -sportlern vorbehalten war zu starten. Auf Einladung des Bundestrainers Nachwuchs war Marlene in der Altersklasse weibliche Jugend U18 am Start. Gleich in ihrem ersten Saisonwetkampf verbesserte sie sich um 17cm auf 6,17 m. Ein weiterer Versuch von 6,15 m zeigte, dass es sich nicht um eine Zufallsleistung handelte. Mit ihrer Bestweite gewann sie zugleich den Wettkampf der besten deutschen Nachwuchsathletinnen ihrer Altersklasse.

Kaderathleten dürfen im Stadion trainieren

Das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg hat eine Ausnahmegenehmigung für das Training der Kaderathleten erteilt. Die Genehmigung ist dieser Mail beigefügt. Da die Stadt Pinneberg auch ihre Zustimmung gegeben hat, können wir praktisch sofort loslegen. Denkt bitte in jedem Fall an die Dokumentation der Teilnahmen und an die Umsetzung des Hygienekonzepts. A-H-A Regeln!

Wir trainieren zu folgenden Zeiten im Stadion:

Mo    15-17Uhr

Mi    15-17Uhr

Fr    15-17Uhr

Trainingsplan männl.

Trainingsplan weibl.

Leichtathletik-News aus Großbritannien: Athletics weekly

Sprints und Sprünge im Lockdown

Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   vor 2010